Tag Archives: felle

Evans Emad Clear BassDrum Fell

Für meine BassDrum hab ich mich jetzt endlich für ein neues Evans Schlagfell entschieden. Das Evans Emad Clear BassDrum Fell ist ein einlagiges, klares Schlagfell mit einem schwarzen Plastikring, der als Halter für zwei mitgelieferte, austauschbare Dämpfungsringe dient.

Das Evans Emad Fell kommt mit extrem viel Druck – und viel Bass Sound. Je nach eingelegtem Dämpfungsring (19mm und 38mm Breite), kann der Attack und Sustain des Felles nach dem eigenen Geschmack angepasst werden. Ich bin mit der Wahl des Evans Emad Fells äußerst zufrieden und kann das Fell nur weiterempfehlen! Da ich mein Drumset für unterschiedlichste Stile verwende, ist ein universell einsetzbares Fell sehr wichtig für mich, und das Evans Emad Clear Drumhead ist die ideale Wahl dafür.

Erhältich sind die Bassdrum Felle in allen gängigen Größen auch Online.

Evans G1 und G2 Clear Tom Felle

Habe jetzt endlich meine Tom Felle gewechselt, und auch für die Tom Toms wieder Evans Felle verwendet. Da ich einm universelles Fell benötige, offene Sounds mag, und keine komplett Oberton reduzierte Klänge mag, habe ich mich für zweilagige klare Tom Schlag Felle und einlagige clear Tom-Resonanzfelle entschieden. Als Schlagfelle wurden Evans G2 Clear Tom Felle angebracht – als Resonanzfelle für die Toms ebenfalls Evans – diesmal aber einlagige G1 Clear Tom Felle.

Evans G2 Clear Tom Schlagfelle

Zunächst zu den doppellagigen Evans Schlagfellen: Die klaren – durchsichtigen Felle lassen sich recht einfach stimmen. Die G2 Clear Felle von Evans haben einen fetten aber trotzdem präzisen Klang, ohne aber die Obertöne komplett abzuwürgen. Dadurch klingt das Fell sehr natürlich aber mit einem kontrolliertem Sustain.

Die Evans G2 Clear Felle gibts übrigens Online erhältlich

Evans G1 Clear Tom Felle

Die einlagigen G1 Felle von Evans verwende ich als Tom Resonanzfelle. Der Klang ist entspricht der genauen Balance zwischen “Klar” und “Dumpf”, die ich mir gewünscht habe. Schon das wechseln der Resonanzfelle brachte eine deutliche Klangverbesserung meiner Toms.

Auch die Evans G1 Clear Felle sind bei diesem Online-Shop erhältlich.

Snare Drum Restauration

Ich hatte nun schon öfters das große Glück eine alte Snaredrum geschenkt zu bekommen. Einmal war es eine 15” Stahl Snare mit sehr einfacher Abhebung, die sicher ca. 40-50 Jahre Trommel-Leben auf dem Buckel hatte. Gerade deswegen war sie aber mit großer Liebe zum Detail (und natürlich von Hand) hergestellt. Außer, dass die Oberfläche ihren Glanz verloren hatte, beide Felle ein Loch hatten und der Snare Teppich verbogen war, war die kleine Trommel in einem ausgezeichnetem Zustand.

Wichtig bei der “Restauration” einer Snare Drum ist zunächst einmal ein wenig Handwerkliches Geschick, das Wissen – wie eine Trommel aufgebaut ist, und natürlich das entsprechende Werkzeug.

Als erster Schritt werden die Felle abgenommen, und landen bei mir im Müll. Auch der Snare Teppich ist nicht mehr zu retten. Die neuen Felle habe ich schon besorgt, und auch ein 15” Snare Teppich wurde schon bestellt.

Anschließend werden alle Teile der Trommel sorgfältig gereinigt. Dafür eignet sich ein Feuchtes Tuch am Besten. Für hartnäckigen Schmutz ist auch ein wenig Alkohol ideal. Um dem Stahl Snare Kessel wieder den ursprünglichen Glanz zu geben gibt es einen Trick: Am Besten eignet sich zum Polieren des Stahl Kessels ein Stück Stahlwolle.

Anschließend kann die Trommel wieder mit einem Fell bespannt werden, und der Snare Teppich angebracht werden. Da es sich bei meiner Abhebung um keine konventionelle Snare Abhebevorrichtung handelt, ist die Anbringung des Teppichs nicht sehr einfach, gelingt aber schließlich mit einer Schnur.

Meine Vintage Snare ist jetzt fester Bestandteil meines Setups. Ein knackige Side-Snare mit hohem, spitzem Klang. Wenn jemand irgendwo eine alte Snaredrum zu Restauration herbekommt sollte sich auf jeden Fall vorher genau Überlegen, was gemacht werden muss, und so wenig wie möglich an der Grundstruktur der Snare Drum verändern.

Der Evans Test – Snaredrum Felle

Für meine erste “Selbstbau – Snare”, für die ich mir einen satten, trockenen Klang gewünscht habe, wurden mir Evans Schlagzeug – Felle empfohlen. Das erste Evans Fell im Test: Ein Evans Genera Dry Schlagzeugfell – das speziell für den Einsatz auf Snaredrums mit trockenem Sound konzipiert wurde.

Im Evans Test – Genera Dry

Zunächst überrascht das Fell mit etwas außergewöhnlichem: Evans verteilt am Rand des Schlagzeug Fells kleine Löcher, um die Obertöne der Snare-Drum besser zu kontrollieren. Und auch wenn es sich um unscheinbare Löcher handelt – störende Obertöne werden effektiv unterdrückt. Trotzdem klingt die Trommel durch die leichte Dämpfung durch das Evans Fell nicht “tot”.evans test genera dry

Als zweites Objekt im Evans Test dient ein passender Resonanzfell: Das Evans S14H20 Resonanzfell. Dieses Evans – Fell besticht durch eine ausgezeichnete Ansprache und Transparenz. Auch mein recht günstiger Snareteppich spricht sehr gut an, und gibt auch leiseres Spielen perfekt wieder.

Evans Test – Fazit

Jahrelang gab es für mich nur Remo-Drumheads. Das hat sich nun geändert: Ich bin begeistert von den Fellen Marke Evans und bin mir sicher, dass ich mir noch weitere Drumheads der Marke Evans zulegen werde. Als nächstes bekommt meine Mapex Special Edition Snare ein neues Evans Fell und einen Snareteppich der Marke Puresound. In ein paar Wochen gibt’s dann den Evans-Test II.

Beide Evans Felle sind eine Empfehlung wert! Einfach ausprobieren!