Category Archives: tests

Im Fokus: Mapex 14″x6,5″ Special Thomann Snare

Seit einiger Zeit bietet Thomann jetzt schon Mapex bzw. Black Panther Snares mit Thomann Special Badge an und inzwischen stehen schon 2 dieser Modelle in meinem Proberaum. Auch bei dem 14″x6,5″ Modell aus Birkenholz wurde wieder an den richtigen Ecken gespart: Der Kessel ist hochwertig verarbeitet und ach die Gussspannreifen lassen keine Wünsche offen. Einziges kleines Minus: Die Snare-Abhebung klappert etwas, allerdings nur im abgespannten Zustand. Wer später noch etwas liebe in die Snare investieren möchte, dem Empfehle ich folgendes “Sound-Upgrade” um noch mehr aus dieser tollen Snare rauszuholen bzw. einen satten und trockenen Klang zu erzeugen.

Meine persönliche Konfiguration der Special Mapex Snare:

Anhebung der Birke-Special Snare von Mapex
Die Abhebung klappert leider etwas in abgespannten Zustand

Im folgenden Video die Mapex/Thomann Special Snare in Birke mit dem erwähnt Fell- bzw. Snareteppich Upgrade. Die satte 6,5″ Snare ist im Video eher hoch gestimmt, der Snareteppich mit 24 Spiralen mag Einigen zu präsent sein, mir gefällt die präzise Ansprache in dieser Konfiguration.

Die 14″x6,5″ Special Thomann Snare gibt es nun schon fast ein Jahr zum Spezialpreis auf thomann.de!

Mapex Special Thomann Snare von Unten
Wunderschön und sauber verarbeitet: Hier mit Aquarian Fellen und Puresound Snareteppich

 

Ein einfaches Notebook: Acer Travelmate 5735Z

Die allermeisten Anwender benötigen einen PC oder einen Laptop nur für Textverarbeitung bzw. Office-Anwendungen (wie Microsoft Office 2010) und zum Internet Surfen. Auch für diese Zielgruppe bieten fast alle PC-Hersteller inzwischen Notebooks für Einsteiger bzw. für Home-Anwendungen. Auch das Acer Travelmate 5735Z-452G32Mnss ist ein ideales günstiges Notebook für diesen einfachen Anwendungsbereich und spart trotzdem nicht mit Leistung.

Ein Intel Core2 Duo liefert die benötigte Leistung, die integrierte Grafikkarte reicht für die allermeisten Programme aus, wenn es nicht gerade das neueste Game-Adventure mit atemberaubenden 3D Effekten sein muss. Ein LED Backlight Display sorgt für klare und satte Farben. Gleichzeitig spart die LED Display Ausstattung Strom. Sogar einen HDMI Ausgang hat Acer verbaut, um mit dem Travelmate 5735Z  HD-Filme bis zu einer Auflösung von 1080p auf großen Bildschirmen anzusehen.

Acer Travelmate 5735Z-452G25MNSSGespart hat Acer bei Bluetooth und einer Webcam, die bei diesem Gerät leider fehlen. Als Betriebssystem wird Linpus – Linux mitgeliefert, eine Installation von Windows 7 war aber kein Problem, und eine Windows 7 OEM Lizenz ist relativ günstig erhältlich.

Hammond XK-1 Orgel

Nach langem habe ich mir einen kleinen Wunsch erfüllt, und mir selbst eine echte Hammond-Orgel geschenkt. Für mich musste es natürlich keine legendäre Hammond B3 sein, ich bin auch damit zufrieden, wenn sie klingt wie eine echte Hammond B3 und das Orgel Einsteigermodell Hammond XK-1 klingt tatsächlich so.

Durch den originalen Tonewheel Generator der neuen B3 (VASE III Digital Tone Wheel Generator), welcher auch in der deutlich günstigeren Hammond XK-1 verbaut ist, kann sich der Klang der XK-1 absolut hören lassen und für einen Amateur Musiker ist das auch für die Bühne mehr als ausreichend!

Der integrierte Leslie Effekt reicht für meine Zwecke ebenfalls absolut! Wer noch mehr Sound braucht, kann auch einen externen Leslie über den 8-pin Leslie Anschluss (für das Leslie 21 System) anschließen. Neben voreingestellten Orgel-Sounds, gibt es auch 8 “Special Voices” wie E-piano und Vibraphone. 8 Zugriegel (upper, lower, pedal sind wählbar) stehen zur Verfügung.

Hammond-XK-1

Zur Verarbeitung muss ich eigentlich nichts sagen: Es ist eine echte Hammond, da passt einfach alles! :-)

Detaillierte Infos findet man auf hammond.de! Bei thomann.de ist die Orgel erhältlich!

Samsung R730 JB04 17″ Notebook mit Windows 7

Auf der Suche nach einem 17″ Notebook bin ich dieses Mal bei Samsung gelandet – und zwar beim Samsung R730, einem 17″ Notebook mit Windows 7 und SuperBright Hochglanz LED Display.

Zunächst einmal ist ein 17 Zoll Notebook nicht ganz so handlich, trotzdem wirkt der Laptop von Samsung für seine Größe relativ leicht. Auch wenn die gesamte Alu-Optik-Oberfläche in Wirklichkeit Plastik ist (wer würde sich bei dem günstigen Preis im ernst Aluminium erwarten?), ist das Samsung Notebook hochwertig verarbeitet und absolut stabil.

Das Notebook ist zwar eher für die Einsteiger-Klasse gedacht, trotzdem ist die Leistung des Samsung R730 für eine breite Zielgruppe interessant. Samsung stattet das R730 Notebook mit einem Intel Pentium 2 Ghz Prozessor, 4 GB RAM und einer 500GB Festplatte aus. Die 16:9 Auflösung ist vor allem zum Filme ansehen ideal, da sie ein größeres Bild, ohne schwarze Balken ermöglicht, und den Bildschirm somit voll ausnützt. Sehr praktisch: Der extra Nummernblock.

Natürlich bietet das Notebook den Wireless N Standard, der eine schnelle WLAN Verbindung ermöglicht.

Original Windows 7 Home Premium ist im Lieferumfang!

Evans Emad Clear BassDrum Fell

Für meine BassDrum hab ich mich jetzt endlich für ein neues Evans Schlagfell entschieden. Das Evans Emad Clear BassDrum Fell ist ein einlagiges, klares Schlagfell mit einem schwarzen Plastikring, der als Halter für zwei mitgelieferte, austauschbare Dämpfungsringe dient.

Das Evans Emad Fell kommt mit extrem viel Druck – und viel Bass Sound. Je nach eingelegtem Dämpfungsring (19mm und 38mm Breite), kann der Attack und Sustain des Felles nach dem eigenen Geschmack angepasst werden. Ich bin mit der Wahl des Evans Emad Fells äußerst zufrieden und kann das Fell nur weiterempfehlen! Da ich mein Drumset für unterschiedlichste Stile verwende, ist ein universell einsetzbares Fell sehr wichtig für mich, und das Evans Emad Clear Drumhead ist die ideale Wahl dafür.

Erhältich sind die Bassdrum Felle in allen gängigen Größen auch Online.

Asus Terminator T3-M3N8200 Barebone

Für einen einfachen Office PC, besonders aber auch für zu Hause – ob fürs Wohnzimmer oder Internet sind Barebone-PCs beliebt. Vor kurzem habe ich mich für ein Asus – Barebone entschieden – dem Asus T3-M3N8200 Barebone mit AM2+ Sockel. Der Barebone PC von Asus wird mit Gehäuse, Motherboard und Netzteil geliefert. Für den fertigen PC fehlt also nur noch ein passender Prozessor für das T3-M3N8200 Barebone, passene RAM – Arbeitsspeicher, und eine Festplatte. Auch ein DVD Laufwerk sollte nicht vergessen werden.

Eine Liste aller unterstützen CPU von AMD für das Asus Barebone “T3” gibt es auf der Asus Support Seite. Ich habe mich für einen AM3 Prozessor für das Barebone entschieden – den AMD ATHLON II X2 245 2.9GHZ. Mit dem aktuellen BIOS sollte eine Installation von AM3 CPUs kein Problem sein.

Ein günstiger passender Arbeitsspeicher für das T3-M3N8200 Barebone war auch gleich gefunden: Kingston ValueRAM DDR2 2048MB (2x1GB) 1066MHz. Das Barebone besitzt 4 DIMM Sockel für Arbeitsspeicher die mit insgesamt maximal 8GB RAM bestückt werden können (mit maximal 1066 MHz).

Als Festplatte soll eine Western Digital Caviar SE 320GB SATA Harddisk dienen. Das T3-M3N8200 Barebone ist mit insgesamt 3 S-ATA Anschlüssen und IDE (ATA) Anschluss ausgestattet. Besonders beim Barebone sind S-ATA Anschlüsse bzw. S-ATA Kabel praktisch, da das Gehäuse wenig Platz für die breiten IDE Kabel bietet. Bei meinem Barebone wurde allerdings ein schmales IDE Kabel mitgeliefert.

Zum Einbauen der Komponenten lässt sich das Asus T3-M3N8200 aufklappen – wodurch man genügend Platz zum Arbeiten erhält. Nicht der Einbau der Hardware, sondern auch die Installation von Windows XP und auch Windows 7 verliefen beim Asus Barebone ohne Probleme.

Der Asus PC bietet neben den üblichen Schnittstellen und Anschlüssen auch einen HDMI Anschluss, der besonders für den Betrieb als  Wohnzimmer Barebone PC interssant sein sollte. Die Front Anschlüsse und auch der Druckknopf für das DVD Laufwerk verstecken sich hinter dem Front-Panel, welches nach unten geschoben werden kann. So sieht alles sauber und aufgeräumt aus.

Fazit: Der T3-M3N8200 Barebone PC von Asus – klein, einfach, schön – was will man mehr? Ideales Barebone für zu Hause oder einen einfachen Office PC.

Asus X5DIJ mit OpenSuse – Bildschirm schwarz

Zurzeit teste ich das Asus X5DIJ Notebook. Mit Opensuse 11.1 kam es schon beim Booten der Live Cd zu einem Problem: Leider sehe ich sobald der X-Server geladen wird nur noch einen schwarzen Bildschirm. Der dunkle Bildschirme bleibt auch beim Starten im Failsaife Modus. Auch das Umschalten der Auflösung auf eine niedrigere Frequenz bringt nicht den erhofften Desktop von OpenSuse – der schwarze Bildschirm bleibt. Schon bei einem Desktop PC hatte ich das Problem mit dem dunklen TFT-Bildschirm, weil OpenSuse einen falschen Bildschirmtreiber geladen hatte, und eine zu hohe Auflösung und Frequenz für den Bildschirm benutzte.
Lösen konnte ich (weil ich kein Linux-Genie bin) das Problem erst, indem ich einen alten Röhren Bildschirm angeschlossen hatte, und den Bildschirmtreiber von der Cd geladen hatte. Asnchließend funktionierte das Booten von OpenSuse 11.1 ohne Probleme – auch mit meinem 19″ TFT WideScreen Bildschirm von Benq. Bei einem Laptop ist das Problem allerdings nicht so einfach zu lösen…(kann ja nicht einfach mal einen Röhrenbildschirm anschließen… :-)) Hilfe bei dem Problem gibt es auf ubuntuusers.de . In dem Thread werden die verschieden Probleme mit dem Asus X5DIJ und Linux (im speziellen Ubuntu und Kubuntu) angesprochen und Lösungen präsentiert. (auch das OpenSuse Problem wird angesprochen.

Keine Probleme hatte ich hingegen mit der LiveCD von Kubuntu 9.04. Das Booten von Kubuntu auf dem Asus Notebook verlief ohne Probleme. Probleme hat Kubuntu 9.04 allerdings mit dem Sound (Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) HD Audio Controller). Leider spielt das Asus X5DIJ keinen Ton.

Die Webcam des Acer Notebooks funktioniert zwar auf OpenSuse 11.1 und Kubuntu 9.04. steht aber auf dem Kopf. Hier gibts zwei Lösungen: Entweder man stellt sich ebenfalls auf den Kopf, damit der andere einen gerade sieht :-) oder man liest sich den Thread auf ubuntuusers.de durch.

Wie es schon öfter vorkommt, teilt Asus das Notebook zwar mit einem Linux aus, stellt aber keine Treiber dafür bereit… Nimmt man sich aber die Zeit den gesamten Thread durchzulesen, und die Anweisungen zu befolgen, sollte man mit dem Asus Notebook durchaus Spaß haben… Dank ubuntuusers konnte ich den Sound inzwischen einrichten, nur die Webcam muss noch “umgedreht” werden… :-)

Hilfe, Anleitung und Hinweise wie gesagt auf forum.ubuntuusers.de. Wer das Notebook noch kaufen möchte, findet es bei amazon: